Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Dr. Florian Herrmann, Leiter der Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten.

Fotoreihen Staatsminister Dr. Florian Herrmann

Suchen & Filtern

Seitenspezifische Suchfunktion

Suche

Anzahl der Einträge: 82

Gruppenbild (v.l.n.r.): Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, der Akademiedirektor Udo Hahn, der luxemburgische Außenminister sowie Minister für Immigration und Asyl Jean Asselborn und der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm.
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Jahresempfang der Evangelischen Akademie Tutzing

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 17. Januar 2019 in Vertretung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, am Jahresempfang der Evangelischen Akademie Tutzing teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 6
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hält eine Rede auf dem Jahresempfang der Evangelischen Akademie Tutzing.
    Auf dem Jahresempfang der Evangelischen Akademie Tutzing hält Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, eine Rede.
  • Foto 2 von 6
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, im Gespräch mit dem Vorsitzenden des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, im Gespräch mit dem Vorsitzenden des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm.
  • Foto 3 von 6
    Der Außenminister sowie Minister für Immigration und Asyl des Großherzogtums Luxemburg Jean Asselborn hält den Festvortrag zum Thema „Wohin steuert Europa?“.
  • Foto 4 von 6
    Gruppenbild (v.l.n.r.): Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, der Akademiedirektor Udo Hahn, der luxemburgische Außenminister sowie Minister für Immigration und Asyl Jean Asselborn und der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm.
    Gruppenbild (v.l.n.r.): Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, der Akademiedirektor Udo Hahn, der luxemburgische Außenminister sowie Minister für Immigration und Asyl Jean Asselborn und der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm.
  • Foto 5 von 6
    Der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm, überbringt das Grußwort der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.
    Der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm, überbringt das Grußwort der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.
  • Foto 6 von 6
    Zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Medien und Kirche sind zum Jahresempfang der Evangelischen Akademie Tutzing ins Schloss Tutzing gekommen.
    Zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Medien und Kirche sind zum Jahresempfang der Evangelischen Akademie Tutzing ins Schloss Tutzing gekommen.
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), und die chinesische Generalkonsulin MAO Jingqiu (rechts).
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit der chinesischen Generalkonsulin MAO Jingqiu

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 11. Januar 2019 die Generalkonsulin der Volksrepublik China, MAO Jingqiu, zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), begrüßt die chinesische Generalkonsulin MAO Jingqiu (rechts) in der Staatskanzlei.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), begrüßt die chinesische Generalkonsulin MAO Jingqiu (rechts) in der Staatskanzlei.
  • Foto 2 von 3
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links) und die chinesische Generalkonsulin MAO Jingqiu (rechts).
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links) und die chinesische Generalkonsulin MAO Jingqiu (rechts).
  • Foto 3 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), und die chinesische Generalkonsulin MAO Jingqiu (rechts).
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), und die chinesische Generalkonsulin MAO Jingqiu (rechts).
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, am Oberländerdenkmal zum Gedenken an die Sendlinger Mordweihnacht: „Es war der erste Volksaufstand im modernen Europa fast ein Jahrhundert vor der Französischen Revolution.“ © Historische Gebirgsschützen Kompanie Waakirchen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gedenkgottesdienst Sendlinger Mordweihnacht

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 24. Dezember 2018 am Gedenkgottesdienst und der Kranzniederlegung am Oberländerdenkmal für die im Jahre 1705 gefallenen Bauern und Schützen in Waakirchen teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 5
    Der Gedenkgottesdienst in der Pfarrkirche St. Martin in Waakirchen für die im Jahre 1705 gefallenen Bauern und Schützen. © Historische Gebirgsschützen Kompanie Waakirchen
    Der Gedenkgottesdienst in der Pfarrkirche St. Martin in Waakirchen für die im Jahre 1705 gefallenen Bauern und Schützen. © Historische Gebirgsschützen Kompanie Waakirchen
  • Foto 2 von 5
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, am Oberländerdenkmal zum Gedenken an die Sendlinger Mordweihnacht: „Es war der erste Volksaufstand im modernen Europa fast ein Jahrhundert vor der Französischen Revolution.“ © Historische Gebirgsschützen Kompanie Waakirchen
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, am Oberländerdenkmal zum Gedenken an die Sendlinger Mordweihnacht: „Es war der erste Volksaufstand im modernen Europa fast ein Jahrhundert vor der Französischen Revolution. Ihr Wunsch war es, in Freiheit und Frieden zu leben.“ © Historische Gebirgsschützen Kompanie Waakirchen
  • Foto 3 von 5
    Gedenken an die Sendlinger Mordweihnalcht: Am Oberländerdenkmal in Waakirchen wurde ein Kranz für die im Jahre 1705 gefallenen Bauern und Schützen niedergelegt. © Historische Gebirgsschützen Kompanie Waakirchen
    Gedenken an die Sendlinger Mordweihnacht: Am Oberländerdenkmal in Waakirchen wurde ein Kranz für die im Jahre 1705 gefallenen Bauern und Schützen niedergelegt. © Historische Gebirgsschützen Kompanie Waakirchen
  • Foto 4 von 5
    Hunderte Gebirgsschützen gedachten am Heiligabend der Sendlinger Mordweihnacht vor mehr als 300 Jahren.
    Hunderte Gebirgsschützen gedachten an Heiligabend der Sendlinger Mordweihnacht vor mehr als 300 Jahren. © Historische Gebirgsschützen Kompanie Waakirchen
  • Foto 5 von 5
    Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, MdL, Landtagspräsidentin Ilse Aigner, MdL, und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (v.l.n.r.). © Historische Gebirgsschützen Kompanie Waakirchen
    Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, MdL, Landtagspräsidentin Ilse Aigner, MdL, und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (v.l.n.r.). © Historische Gebirgsschützen Kompanie Waakirchen
Weiter blättern
„Frieden braucht Vielfalt“ - das Motto der Friedenslichtaktion 2018 in Deutschland.
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Empfang des Friedenslichts von Bethlehem

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 18. Dezember 2018 in Vertretung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, im Kuppelsaal der Staatskanzlei das Friedenslicht von Bethlehem entgegen genommen. Überreicht wurde es ihm von Vertretern der Ringe deutscher Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände sowie der Altpfadfindergilden. Das Friedenslicht wird traditionell von Kindern und Jugendlichen in der Adventszeit von Bethlehem aus weltweit weitergegeben.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4 / Video 1
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, begrüßt die Pfadfinder.
  • Foto 2 von 4 / Video 1
    „Frieden braucht Vielfalt“ - das Motto der Friedenslichtaktion 2018 in Deutschland.
    „Frieden braucht Vielfalt“ - das Motto der Friedenslichtaktion 2018 in Deutschland.
  • Foto 3 von 4 / Video 1
    Gruppenbild nach der Übergabe des Friedenslichts: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (3. von links), mit den Pfadfindern im Kuppelsaal der Staatskanzlei.
    Gruppenbild nach der Übergabe des Friedenslichts: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (3. von links), mit den Pfadfindern im Kuppelsaal der Staatskanzlei.
  • Foto 4 von 4 / Video 1
    Das Friedenslicht von Bethlehem ist ein vorweihnachtliches Symbol des Friedens.
    Das Friedenslicht von Bethlehem ist ein vorweihnachtliches Symbol des Friedens.
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern
Gruppenbild (v.l.n.r.) u.a. mit dem Kommandeur Kommando Territorale Aufgaben der Bundeswehr in Berlin, Generalmajor Carsten Breuer (links), Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (2. von links), dem Stellvertreter des Inspekteurs der Streitkräftebasis, Generalleutnant Peter Bohrer (3. von links), der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium der Verteidigung Thomas Silberhorn (Mitte), dem Präsidenten des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V., MdB Oswin Veith (3. von rechts) und dem Kommandeur des Landeskommandos Bayern, Brigadegeneral Helmut Dotzler (rechts). © Landeskommando Bayern, Bundeswehr
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Auftaktveranstaltung Landesregiment Bayern

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 17. Dezember 2018 an der Auftaktveranstaltung Landesregiment Bayern in der Universität der Bundeswehr München in Neubiberg teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Der Stellvertreter des Inspekteurs der Streitkräftebasis, Generalleutnant Peter Bohrer (Mitte), begrüßt die Gäste zur Auftaktveranstaltung Landesregiment im Audimax der Universität der Bundeswehr München in Neubiberg. © Landeskommando Bayern, Bundeswehr
    Der Stellvertreter des Inspekteurs der Streitkräftebasis, Generalleutnant Peter Bohrer (Mitte), begrüßt die Gäste zur Auftaktveranstaltung Landesregiment im Audimax der Universität der Bundeswehr München in Neubiberg. © Landeskommando Bayern, Bundeswehr
  • Foto 2 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hält ein Grußwort bei der Auftaktveranstaltung Landesregiment. © Landeskommando Bayern, Bundeswehr
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hält ein Grußwort bei der Auftaktveranstaltung Landesregiment. © Landeskommando Bayern, Bundeswehr
  • Foto 3 von 3
    Gruppenbild (v.l.n.r.) u.a. mit dem Kommandeur Kommando Territorale Aufgaben der Bundeswehr in Berlin, Generalmajor Carsten Breuer (links), Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (2. von links), dem Stellvertreter des Inspekteurs der Streitkräftebasis, Generalleutnant Peter Bohrer (3. von links), der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium der Verteidigung Thomas Silberhorn (Mitte), dem Präsidenten des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V., MdB Oswin Veith (3. von rechts) und dem Kommandeur des Landeskommandos Bayern, Brigadegeneral Helmut Dotzler (rechts). © Landeskommando Bayern, Bundeswehr
    Gruppenbild (v.l.n.r.) u.a. mit dem Kommandeur Kommando Territorale Aufgaben der Bundeswehr in Berlin, Generalmajor Carsten Breuer (links), Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (2. von links), dem Stellvertreter des Inspekteurs der Streitkräftebasis, Generalleutnant Peter Bohrer (3. von links), dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium der Verteidigung Thomas Silberhorn (Mitte), dem Präsidenten des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V., MdB Oswin Veith (3. von rechts) und dem Kommandeur des Landeskommandos Bayern, Brigadegeneral Helmut Dotzler (rechts). © Landeskommando Bayern, Bundeswehr
Weiter blättern
Gruppenbild (v.l.n.r.): Generalkonsul Dragomir Zdravkov Dimitrov (Bulgarien), Generalkonsul Mehmet Günay (Türkei), der Doyen des Konsularischen Korps, Generalkonsul Naser Idrizi (Kosovo), Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, den Generalsekretär des Konsularischen Korps, Honorarkonsul Dr. Friedemann Greiner (Ruanda), Generalkonsul Simon Kendall (Großbritannien) und Generalkonsul Vladimir Duvnjak (Kroatien).
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Begrüßungsessen für neue Generalkonsuln

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 12. Dezember 2018 die neu akkreditierten Generalkonsuln in Bayern zu einem Begrüßungsessen in das Münchner Prinz-Carl-Palais eingeladen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    Gruppenbild (v.l.n.r.): Generalkonsul Dragomir Zdravkov Dimitrov (Bulgarien), Generalkonsul Mehmet Günay (Türkei), der Doyen des Konsularischen Korps, Generalkonsul Naser Idrizi (Kosovo), Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, den Generalsekretär des Konsularischen Korps, Honorarkonsul Dr. Friedemann Greiner (Ruanda), Generalkonsul Simon Kendall (Großbritannien) und Generalkonsul Vladimir Duvnjak (Kroatien).
    Gruppenbild (v.l.n.r.): Generalkonsul Dragomir Zdravkov Dimitrov (Bulgarien), Generalkonsul Mehmet Günay (Türkei), der Doyen des Konsularischen Korps, Generalkonsul Naser Idrizi (Kosovo), Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, der Generalsekretär des Konsularischen Korps, Honorarkonsul Dr. Friedemann Greiner (Ruanda), Generalkonsul Simon Philip Kendall (Großbritannien) und Generalkonsul Vladimir Duvnjak (Kroatien).
  • Foto 2 von 4
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links) im Gespräch mit dem türkischen Generalkonsul Mehmet Günay (links) und dem kroatischen Generalkonsul Vladimir Duvnjak (rechts).
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), im Gespräch mit dem türkischen Generalkonsul Mehmet Günay (links) und dem kroatischen Generalkonsul Vladimir Duvnjak (rechts).
  • Foto 3 von 4
    Der Doyen des Konsularischen Korps, Generalkonsul Naser Idrizi, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, und der Generalsekretär des Konsularischen Korps, Honorarkonsul Dr. Friedemann Greiner (v.l.n.r.).
    Der Doyen des Konsularischen Korps, Generalkonsul Naser Idrizi, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, und der Generalsekretär des Konsularischen Korps, Honorarkonsul Dr. Friedemann Greiner (v.l.n.r.).
  • Foto 4 von 4
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (4. von links), beim Mittagessen mit den neuen Generalkonsuln in Bayern.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (4. von links), beim Mittagessen anlässlich des Amtsantritt der neuen Leiterinnen und Leiter
    der berufskonsularischen Vertretungen im Freistaat Bayern.
Weiter blättern
Im Kuppelsaal der Staatskanzlei steht eine 9,50 Meter hohe Weißtanne aus dem Land- und Forstbetrieb von Johann und Andrea Killer aus Altkirchen (Oberbayern).
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Christbäume für die Staatskanzlei

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 7. Dezember 2018 in Vertretung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, offiziell Christbäume für die Bayerische Staatskanzlei entgegengenommen. Die Bäume wurden durch Vertreter des Bayerischen Waldbesitzervereins übergeben. Eine Weißtanne aus einem Forstbetrieb aus Altkirchen (Oberbayern) steht im Kuppelsaal der Staatskanzlei; zwei Küstentannen aus der Forstbetriebsgemeinschaft Pappenheim/Weißenburg (Mittelfranken) schmücken die Orangerie.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 6 / Video 1
    Die Bayerische Waldkönigin Johanna Gierl (links) und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts).
    Die Bayerische Waldkönigin Johanna Gierl (links) und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), schmücken den Weihnachtsbaum im Kuppelsaal mit einer besonderen roten Christbaumkugel: Das Markenzeichen "Bayerischer Christbaum" garantiert die heimische Herkunft aus dem Freistaat.
  • Foto 2 von 6 / Video 1
    Im Kuppelsaal der Staatskanzlei steht eine 9,50 Meter hohe Weißtanne aus dem Land- und Forstbetrieb von Johann und Andrea Killer aus Altkirchen (Oberbayern).
    Im Kuppelsaal der Staatskanzlei steht eine 9,50 Meter hohe Weißtanne aus dem Land- und Forstbetrieb von Johann und Andrea Killer aus Altkirchen (Oberbayern).
  • Foto 3 von 6 / Video 1
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, der Präsident des Bayerischen Waldbesitzerverbandes e.V. Josef Ziegler und die Bayerische Waldkönigin Johanna Gierl (v.l.n.r.) bestaunen die mit 645 Kerzen und 266 Kugeln geschmückte Weißtanne im Kuppelsaal der Staatskanzlei.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, der Präsident des Bayerischen Waldbesitzerverbandes e.V. Josef Ziegler und die Bayerische Waldkönigin Johanna Gierl (v.r.n.l.) bestaunen die mit 645 Kerzen und 266 Kugeln geschmückte Weißtanne im Kuppelsaal der Staatskanzlei.
  • Foto 4 von 6 / Video 1
    Zwei Küstentannen aus der Forstbetriebsgemeinschaft Pappenheim/Weißenburg (Mittelfranken) schmücken die Orangerie der Staatskanzlei.
  • Foto 5 von 6 / Video 1
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (Mitte), bedankt sich bei der Übergabe der Christbäume bei den Spendern und dem Bayerischen Waldbesitzerverband e.V.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (Mitte), bedankt sich bei der Übergabe der Christbäume persönlich bei den Stiftern und dem Bayerischen Waldbesitzerverband e.V.
  • Foto 6 von 6 / Video 1
    Nach der offiziellen Übergabe der Christbäume: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), im Gespräch mit dem Präsidenten des Bayerischen Waldbesitzerverbandes e.V. Josef Ziegler (links).
    Nach der offiziellen Übergabe der Christbäume: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), im Gespräch mit dem Präsidenten des Bayerischen Waldbesitzerverbandes e.V. Josef Ziegler (links).
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern
Der Generalsekretär des Konsularischen Korps, Honorarkonsul von Ruanda Dr. Friedemann Greiner, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, und der Doyen des Konsularischen Korps, Generalkonsul der Republik Kosovo Naser Idrizi (v.l.n.r.).
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Weihnachtsdinner des Konsularischen Korps

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 6. Dezember 2018 am Weihnachtsdinner des Konsularischen Korps im Königssaal des Bayerischen Hofs in München teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 5
    Der Generalsekretär des Konsularischen Korps in Bayern, Honorarkonsul von Ruanda Dr. Friedemann Greiner, begrüßt die Gäste zum Weihnachtsdinner des Konsularischen Korps im Königssaal des Bayerischen Hofs in München.
    Der Generalsekretär des Konsularischen Korps in Bayern, Honorarkonsul von Ruanda Dr. Friedemann Greiner, begrüßt die Gäste zum Weihnachtsdinner des Konsularischen Korps im Königssaal des Bayerischen Hofs in München.
  • Foto 2 von 5
    Der Doyen des Konsularischen Korps in Bayern, der kosovarische Generalkonsul Naser Idrizi (links), im Gespräch mit Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts).
    Der Doyen des Konsularischen Korps in Bayern, der kosovarische Generalkonsul Naser Idrizi (links), im Gespräch mit Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts).
  • Foto 3 von 5
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hält beim Weihnachtsdinner des Konsularischen Korps eine Rede.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hält beim Weihnachtsdinner des Konsularischen Korps eine Rede.
  • Foto 4 von 5
    Der Generalsekretär des Konsularischen Korps, Honorarkonsul von Ruanda Dr. Friedemann Greiner, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, und der Doyen des Konsularischen Korps, Generalkonsul der Republik Kosovo Naser Idrizi (v.l.n.r.).
    Der Generalsekretär des Konsularischen Korps, Honorarkonsul von Ruanda Dr. Friedemann Greiner, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, und der Doyen des Konsularischen Korps, Generalkonsul der Republik Kosovo Naser Idrizi (v.l.n.r.).
  • Foto 5 von 5
    Zum Weihnachtsdinner des Konsularischen Korps ist Staatsminister Dr. Florian Herrmann (Mitte) mit seiner Frau Renate Thalhammer-Herrmann (links) gekommen.
    Zum Weihnachtsdinner des Konsularischen Korps ist Staatsminister Dr. Florian Herrmann (Mitte) mit seiner Frau Renate Thalhammer-Herrmann (links) gekommen.
Weiter blättern
Der Generalkonsul von Japan Tetsuya Kimura (links) und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts) beim Empfang anlässlich des Geburtstages S.M. des Kaisers von Japan im Münchner Künstlerhaus. © Japanisches Generalkonsulat München
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Empfang anlässlich des Geburtstages S.M. des Kaisers von Japan

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 4. Dezember 2018 am Empfang anlässlich des Geburtstages S.M. des Kaisers von Japan im Münchner Künstlerhaus teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 2
    Der Generalkonsul von Japan Tetsuya Kimura (links) und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts) beim Empfang anlässlich des Geburtstages S.M. des Kaisers von Japan im Münchner Künstlerhaus. © Japanisches Generalkonsulat München
    Der Generalkonsul von Japan Tetsuya Kimura (links) und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), beim Empfang anlässlich des Geburtstages S.M. des Kaisers von Japan im Münchner Künstlerhaus. © Japanisches Generalkonsulat München
  • Foto 2 von 2
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hält eine Rede auf dem Empfang anlässlich des Geburtstages S.M. des Kaisers von Japan. © Japanisches Generalkonsulat München
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hält eine Rede auf dem Empfang anlässlich des Geburtstages S.M. des Kaisers von Japan. © Japanisches Generalkonsulat München
Weiter blättern
Gruppenbild mit Vertretern des Vereins Kulturerbe Bayern e.V.: Das Mitglied des Stiftungsvorstands Alexander Freiherr von Hornstein, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, die stellvertretende Vorsitzende Dr. Sybille Kafft und der Vorsitzende des Stiftungsvorstands, Landtagspräsident a.D. Johann Böhm (v.l.n.r.)
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit dem Verein Kulturerbe Bayern e.V.

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 4. Dezember 2018 Vertreter des Vereins Kulturerbe Bayern e.V. zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (2. von links), begrüßt u.a. das Stiftungsvorstandsmitglied des Vereins Kulturerbe Bayern e.V. Alexander Freiherr von Hornstein (rechts) in der Staatskanzlei.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (2. von links), begrüßt u.a. das Stiftungsvorstandsmitglied des Vereins Kulturerbe Bayern e.V. Alexander Freiherr von Hornstein (rechts) in der Staatskanzlei.
  • Foto 2 von 3
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (Mitte), mit der stellvertretenden Vorsitzenden Dr. Sybille Kafft, dem Vorsitzenden des Stiftungsvorstands, Landtagspräsident a. D. Johann Böhm, und dem Mitglied des Stiftungsvorstands Alexander Freiherr von Hornstein (v.r.n.l.) vom Verein Kulturerbe Bayern e.V.
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (Mitte), mit der stellvertretenden Vorsitzenden Dr. Sybille Kafft, dem Vorsitzenden des Stiftungsvorstands, Landtagspräsident a. D. Johann Böhm, und dem Mitglied des Stiftungsvorstands Alexander Freiherr von Hornstein (v.r.n.l.) vom Verein Kulturerbe Bayern e.V.
  • Foto 3 von 3
    Gruppenbild mit Vertretern des Vereins Kulturerbe Bayern e.V.: Das Mitglied des Stiftungsvorstands Alexander Freiherr von Hornstein, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, die stellvertretende Vorsitzende Dr. Sybille Kafft und der Vorsitzende des Stiftungsvorstands, Landtagspräsident a.D. Johann Böhm (v.l.n.r.)
    Gruppenbild mit Vertretern des Vereins Kulturerbe Bayern e.V.: Das Mitglied des Stiftungsvorstands Alexander Freiherr von Hornstein, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, die stellvertretende Vorsitzende Dr. Sybille Kafft und der Vorsitzende des Stiftungsvorstands, Landtagspräsident a.D. Johann Böhm (v.l.n.r.).
Weiter blättern
Gruppenbild: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), und der 1. Bürgermeister der Stadt Grafenwöhr Edgar Knobloch (2. von rechts) mit Colonel Seth A. Knazovich (2. von links) und Brigadegeneral Christopher C LaNeve (links). © 7th Army Training Command
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Activation Ceremony der 41st Field Artillery Brigade

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 30. November 2018 anlässlich der Activation Ceremony der 41st Field Artillery Brigade auf Einladung von Brigadegeneral Christopher C. LaNeve auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr ein Grußwort gehalten.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), und der kommandierende General des 7th Army Training Command, Brigadegeneral Christopher C. LaNeve (links) bei der Activation Ceremony. © 7th Army Training Command
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), und der kommandierende General des 7th Army Training Command, Brigadegeneral Christopher C. LaNeve (links), bei der Activation Ceremony. © 7th Army Training Command
  • Foto 2 von 4
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hält ein Grußwort. © 7th Army Training Command
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hält ein Grußwort. © 7th Army Training Command
  • Foto 3 von 4
    Gruppenbild: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), und der 1. Bürgermeister der Stadt Grafenwöhr Edgar Knobloch (2. von rechts) mit Colonel Seth A. Knazovich (2. von links) und Brigadegeneral Christopher C LaNeve (links). © 7th Army Training Command
    Gruppenbild: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), und der 1. Bürgermeister der Stadt Grafenwöhr Edgar Knobloch (2. von rechts) mit Colonel Seth A. Knazovich (2. von links) und Brigadegeneral Christopher C. LaNeve (links). © 7th Army Training Command
  • Foto 4 von 4
    Die Patenschaft zwischen der Stadt Grafenwöhr und der 41st Field Artillery Brigade unter der Schirmherrschaft von Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL. © 7th Army Training Command
    Die Patenschaft zwischen der Stadt Grafenwöhr und der 41st Field Artillery Brigade unter der Schirmherrschaft von Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL. © 7th Army Training Command
Weiter blättern
Gruppenbild: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (vorne Mitte) mit der Delegation russischer Abgeordneter, dem stellvertretenden Leiter des Instituts für Europäischen und Transatlantischen Dialog der Hanns-Seidel-Stiftung Henning Senger (hinten, Mitte) und dem Leiter der Verbindungsstelle Moskau der Hanns-Seidel-Stiftung Jan Dresel (hinten links).
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit Delegation russischer Abgeordneter

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 29. November 2018 eine Delegation russischer Abgeordneter im Rahmen des Dialogprogramms der Hanns-Seidel-Stiftung zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links) begrüßt die Delegation russischer Abgeordneter in der Staatskanzlei.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), begrüßt die Mitglieder der russischen Delegation in der Staatskanzlei.
  • Foto 2 von 3
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links) mit der Delegation russischer Abgeordneter.
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), mit den Abgeordneten der russischen Delegation im Rahmen des Dialogprogramms der Hanns-Seidel-Stiftung.
  • Foto 3 von 3
    Gruppenbild: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (vorne Mitte) mit der Delegation russischer Abgeordneter, dem stellvertretenden Leiter des Instituts für Europäischen und Transatlantischen Dialog der Hanns-Seidel-Stiftung Henning Senger (hinten, Mitte) und dem Leiter der Verbindungsstelle Moskau der Hanns-Seidel-Stiftung Jan Dresel (hinten links).
    Gruppenbild: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (vorne Mitte), mit der Delegation russischer Abgeordneter, dem stellvertretenden Leiter des Instituts für Europäischen und Transatlantischen Dialog der Hanns-Seidel-Stiftung Henning Senger (hinten Mitte) und dem Leiter der Verbindungsstelle Moskau der Hanns-Seidel-Stiftung Jan Dresel (hinten links).
Weiter blättern

Anzahl der Einträge: 82