Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Service © Zhenikeyev - istockphoto

Fotoreihen

Suchen & Filtern

Seitenspezifische Suchfunktion

Suche

Anzahl der Einträge: 1480

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, vor dem Weißen Haus in Washington D.C.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Staatsminister Dr. Herrmann in den USA

Vom 16. bis 20. Juni 2019 reist Dr. Florian Herrmann, Leiter der Staatskanzlei und Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Medien, in die Vereinigten Staaten von Amerika. Die Reise führt zunächst in Bayerns Partnerregion Georgia nach Atlanta und anschließend nach Washington D.C. Der Freistaat Bayern will seine transatlantischen Beziehungen gezielt weiter ausbauen und vertiefen. Staatsminister Dr. Florian Herrmann: „Die Vereinigten Staaten von Amerika sind für ein Exportland wie Bayern einer der wichtigsten Handelspartner. Unsere guten Beziehungen sind von elementarer Bedeutung für unsere Wirtschaft und für unsere Sicherheit. Deshalb ist es wichtig, miteinander konstruktiv im Gespräch zu bleiben.“ Zur Pressemitteilung.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 20 / Video 1 , 2
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL: „Beim Projekt „Global Aerospace Campus“ arbeiten die Partnerländer Bayern und Georgia bereits eng zusammen. Ich sehe gerade bei Luft- und Raumfahrt noch viele Handlungsfelder im Bereich Forschung und Entwicklung, bei denen eine Zusammenarbeit Chancen für beide Seiten bietet.“
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL: „Beim Projekt „Global Aerospace Campus“ arbeiten die Partnerländer Bayern und Georgia bereits eng zusammen. Ich sehe gerade bei Luft- und Raumfahrt noch viele Handlungsfelder im Bereich Forschung und Entwicklung, bei denen eine Zusammenarbeit Chancen für beide Seiten bietet.“
  • Foto 2 von 20 / Video 1 , 2
    Besuch der Centers for Innovation of Aerospace in Atlanta: Der Executive Director Steven Justice (links) begrüßt Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts).
    Besuch der Centers for Innovation of Aerospace in Atlanta: Der Executive Director Steven Justice (links) begrüßt Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts).
  • Foto 3 von 20 / Video 1 , 2
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), im Gespräch mit dem Chief Operating Officer des Georgia Departments of Economic Development Bert Brantley (rechts) zum Thema Medienpolitik in Georgia.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), im Gespräch mit dem Chief Operating Officer des Georgia Departments of Economic Development Bert Brantley (rechts) zum Thema Medienpolitik in Georgia.
  • Foto 4 von 20 / Video 1 , 2
    Gruppenbild (v.l.n.r.): Dr. Massimo Ruzzene (Associate Chair of Research for Georgia Tech Aerospace Engineering and Pratt&Whitney, Professor of Aerospace), Amy Hudnall (Director der Centers of Innovation for Aerospace), Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, Bert Brantley (Chief Operating Officer des Georgia Departments of Economic Development) und Steven Justice (Executive Director der Centers of Innovation for Aerospace).
  • Foto 5 von 20 / Video 1 , 2
    Beim Besuch des Centers of Innovation für Aerospace tauscht sich Staatsminister Herrmann über Innovationen und Kooperationen im Luft- und Raumfahrtbereich aus.
    Beim Besuch des Centers of Innovation für Aerospace tauscht sich Staatsminister Herrmann über Innovationen und Kooperationen im Luft- und Raumfahrtbereich aus.
  • Foto 6 von 20 / Video 1 , 2
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, vor dem Georgia State Capitol in Atlanta.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, vor dem Georgia State Capitol in Atlanta.
  • Foto 7 von 20 / Video 1 , 2
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), und der Gouverneur von Georgia Brian P. Kemp (rechts).
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), und der Gouverneur von Georgia Brian Kemp (rechts).
  • Foto 8 von 20 / Video 1 , 2
    Im Mittelpunkt des Treffens zwischen Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), und dem Gouverneur von Georgia, Brian P. Kemp (rechts) steht die Bekräftigung der Partnerschaft zwischen Bayern und Georgia.
    Im Mittelpunkt des Treffens zwischen Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), und dem Gouverneur von Georgia, Brian P. Kemp (rechts) steht die Bekräftigung der Partnerschaft zwischen Bayern und Georgia.
  • Foto 9 von 20 / Video 1 , 2
    Bei seinem Besuch des Martin Luther King Jr. National Historical Park informiert sich Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, über das Leben von Martin Luther King Jr. und die Geschichte der Bürgerrechtsbewegung.
    Bei seinem Besuch des Martin Luther King Jr. National Historical Park informiert sich Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, über das Leben von Martin Luther King Jr. und die Geschichte der Bürgerrechtsbewegung.
  • Foto 10 von 20 / Video 1 , 2
    Der ehemalige Wirtschaftsminister von Georgia Craig Lesser (links) und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts).
  • Foto 11 von 20 / Video 1 , 2
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, besichtigt die CNN-Studios in Atlanta.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, besichtigt die CNN-Studios in Atlanta.
  • Foto 12 von 20 / Video 1 , 2
    Der Senior Director Foreign Investment bei der Metro Atlanta Chamber of Commerce John Woodward (links) empfängt Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts) zu einem Gespräch.
    Der Senior Director Foreign Investment bei der Metro Atlanta Chamber of Commerce John Woodward (links) empfängt Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), zu einem Gespräch.
  • Foto 13 von 20 / Video 1 , 2
    Die deutsche Botschafterin Emily Haber (rechts) empfängt Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links) in der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Washington D.C.
    Die deutsche Botschafterin Emily Haber (rechts) empfängt Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links) in der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Washington D.C.
  • Foto 14 von 20 / Video 1 , 2
    Im German Marshall Fund of the United States (GMF) trifft Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), die GMF-Präsidentin Dr. Karen Dornfried (rechts) zum Gespräch.
    Im German Marshall Fund of the United States (GMF) trifft Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), die GMF-Präsidentin Dr. Karen Dornfried (rechts) zum Gespräch.
  • Foto 15 von 20 / Video 1 , 2
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, vor dem Pentagon.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, vor dem Pentagon.
  • Foto 16 von 20 / Video 1 , 2
    Gespräch von Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), mit dem Deputy Assistant Secretary of the Army Paul D. Cramer (links).
    Gespräch von Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), mit dem Deputy Assistant Secretary of the Army Paul D. Cramer (links).
  • Foto 17 von 20 / Video 1 , 2
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, vor dem Weißen Haus in Washington D.C.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, vor dem Weißen Haus in Washington D.C.
  • Foto 18 von 20 / Video 1 , 2
    Gespräch im White House National Security Council: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links) und die Leiterin Arbeitsstab Europa Julia Friedlander (rechts).
    Gespräch im White House National Security Council: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), und die Leiterin Arbeitsstab Europa Julia Friedlander (rechts).
  • Foto 19 von 20 / Video 1 , 2
    Gespräch im Office of the U.S. Trade Representative Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), mit dem Assistant United States Trade Representative for Europe and the Middle East und TTIP Chief Negotiator Dan Mullaney (links).
    Gespräch im Office of the U.S. Trade Representative Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), mit dem Assistant United States Trade Representative for Europe and the Middle East und TTIP Chief Negotiator Dan Mullaney (links).
  • Foto 20 von 20 / Video 1 , 2
    Dinner-Gespräch zum Thema „After the European Parliamentary Elections – Consequences for Europe and Germany” im „The Army and Navy Club“: Staatsminister Dr. Florian Herrmann hält das Eingangsstatement.
    Dinner-Gespräch zum Thema „After the European Parliamentary Elections – Consequences for Europe and Germany” im „The Army and Navy Club“: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hält das Eingangsstatement.
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern
Der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern Professor Dr. Heinrich Bedford-Strohm (links) und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts).
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Bayerischer Kirchentag 2019

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 10. Juni 2019 am Bayerischen Kirchentag 2019 auf dem Hesselberg bei Gerolfingen teilgenommen und ein Grußwort gesprochen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 7
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält ein Grußwort.
  • Foto 2 von 7
    Den Festgottesdienst leitet der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern Professor Dr. Heinrich Bedford-Strohm.
    Den Festgottesdienst leitet der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern Professor Dr. Heinrich Bedford-Strohm.
  • Foto 3 von 7
    „Schätze des Glaubens“ ist das Motto des Bayerischen Kirchentages 2019 auf dem Hesselberg.
    „Schätze des Glaubens“ ist das Motto des Bayerischen Kirchentages 2019 auf dem Hesselberg.
  • Foto 4 von 7
    Mehr als 10.000 Besucher sind zum Bayerischen Kirchentag auf dem Hesselberg bei Gerolfingen gekommen.
    Mehr als 10.000 Besucher sind zum Bayerischen Kirchentag auf dem Hesselberg bei Gerolfingen gekommen.
  • Foto 5 von 7
    Unter den Gästen beim Bayerischen Kirchentag 2019: Regionalbischöfin Gisela Bornowski des Kirchenkreises Ansbach-Würzburg, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und Deborah Bedford-Strohm (v.l.n.r.).
    Unter den Gästen beim Bayerischen Kirchentag 2019: Regionalbischöfin Gisela Bornowski des Kirchenkreises Ansbach-Würzburg, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und Deborah Bedford-Strohm (v.l.n.r.).
  • Foto 6 von 7
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, im Gespräch mit Besuchern.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, im Gespräch mit Besuchern.
  • Foto 7 von 7
    Der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern Professor Dr. Heinrich Bedford-Strohm (links) und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts).
    Der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern Professor Dr. Heinrich Bedford-Strohm (links) und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts).
Weiter blättern
Das Motto des 70. Sudetendeutschen Tages in Regensburg: „Ja zur Heimat im Herzen Europas“.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

70. Sudetendeutscher Tag

Die Sudetendeutschen sind ein wichtiger Teil der bayerischen Identität. Das betonte Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, am 9. Juni 2019 zum 70. Sudetendeutschen Tag in Regensburg. Söder: „Die Sudetendeutschen sind der vierte Stamm in Bayern. Sie gehören wie die Altbayern, Schwaben und Franken fest zu unserer Heimat. Die Sudetendeutschen haben einen großen Anteil daran, dass Bayern heute so gut dasteht: Als Vertriebene haben sie sich im Freistaat neue Existenzen aufgebaut. Ihre Handwerksbetriebe und Unternehmen haben Bayern mit zu Wachstum und Wohlstand verholfen.“ Zur Pressemitteilung.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 6
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: „Volksmusik, kulinarische Schmankerl und beeindruckende Trachten: All das steht für Heimatliebe. Die Sudetendeutschen sind Vorbild für Heimatverbundenheit und Brückenbauer für die guten Beziehungen zwischen Tschechien und Bayern.“
  • Foto 2 von 6
    Das Motto des 70. Sudetendeutschen Tages in Regensburg: „Ja zur Heimat im Herzen Europas“.
    Das Motto des 70. Sudetendeutschen Tages in Regensburg: „Ja zur Heimat im Herzen Europas“.
  • Foto 3 von 6
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), ist Schirmherr des 70. Sudetendeutschen Tags.
  • Foto 4 von 6
    „Die Sudetendeutschen sind der vierte Stamm in Bayern. Sie gehören wie die Altbayern, Schwaben und Franken fest zu unserer Heimat“, betonte Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, beim 70. Sudetendeutschen Tag in Regensburg.
    „Die Sudetendeutschen sind der vierte Stamm in Bayern. Sie gehören wie die Altbayern, Schwaben und Franken fest zu unserer Heimat“, betonte Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, beim 70. Sudetendeutschen Tag in Regensburg.
  • Foto 5 von 6
    Der Landesobmann der Sudetendeutschen-Landesgruppe Bayern Steffen Hörtler, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und die Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für Aussiedler und Vertriebene Sylvia Stierstorfer, MdL (v.l.n.r.).
    Der Landesobmann der Sudetendeutschen-Landesgruppe Bayern Steffen Hörtler, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und die Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für Aussiedler und Vertriebene Sylvia Stierstorfer, MdL (v.l.n.r.).
  • Foto 6 von 6
    Zahlreiche Besucher sind zum 70. Sudetendeutschen Tag in die Donau-Arena in Regensburg gekommen.
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), begrüßt die bulgarische Botschafterin Elena Shekerletova (rechts) in der Staatskanzlei.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit der bulgarischen Botschafterin Elena Shekerletova

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 6. Juni 2019 die Botschafterin der Republik Bulgarien Elena Shekerletova zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), begrüßt die bulgarische Botschafterin Elena Shekerletova (rechts) in der Staatskanzlei.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), begrüßt die bulgarische Botschafterin Elena Shekerletova (rechts) in der Staatskanzlei.
  • Foto 2 von 3
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, der bulgarische Generalkonsul Dragomir Dimitrov und die bulgarische Botschafterin Elena Shekerletova (v.l.n.r.).
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, der bulgarische Generalkonsul Dragomir Dimitrov und die bulgarische Botschafterin Elena Shekerletova (v.l.n.r.).
  • Foto 3 von 3
    Elena Shekerletova ist seit 27. Februar 2019 Botschafterin der Republik Bulgarien.
    Elena Shekerletova ist seit 27. Februar 2019 Botschafterin der Republik Bulgarien.
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), begrüßt den Präsidenten der Autonomen Region Friaul-Julisch Venetien, Massimiliano Fedriga (rechts), in der Staatskanzlei.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit dem Präsidenten von Friaul-Julisch Venetien, Massimiliano Fedriga

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 6. Juni 2019 den Präsidenten der Autonomen Region Friaul-Julisch Venetien, Massimiliano Fedriga, zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), begrüßt den Präsidenten der Autonomen Region Friaul-Julisch Venetien, Massimiliano Fedriga (rechts), in der Staatskanzlei.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), begrüßt den Präsidenten der Autonomen Region Friaul-Julisch Venetien, Massimiliano Fedriga (rechts), in der Staatskanzlei.
  • Foto 2 von 3
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), und der Präsident der Autonomen Region Friaul-Julisch Venetien, Massimiliano Fedriga (rechts).
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), und der Präsident der Autonomen Region Friaul-Julisch Venetien, Massimiliano Fedriga (rechts).
  • Foto 3 von 3
    Massimiliano Fedriga ist Präsident der Autonomen Region Friaul-Julisch Venetien.
Weiter blättern
Gruppenbild mit dem Schirmherr Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2.v.l.): unter anderem Festleiter Marcus Fritsch, der 1. Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Wolfgang Bernreiter und die Vorsitzende der Freiwilligen Feuerwehr Johanna Warawko (v.l.n.r.).
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Schirmherrschaft: 150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Wildenau

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 5. Juni 2019 die Schirmherrschaft anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Wildenau übernommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von links), begrüßt unter anderem den Festleiter Marcus Fritsch (links) im Bayerischen Landtag.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von links), begrüßt unter anderem Festleiter Marcus Fritsch (links) im Bayerischen Landtag.
  • Foto 2 von 4
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, übernimmt die Schirmherrschaft anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Wildenau.
  • Foto 3 von 4
    Gruppenbild mit dem Schirmherr Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2.v.l.): unter anderem Festleiter Marcus Fritsch, der 1. Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Wolfgang Bernreiter und die Vorsitzende der Freiwilligen Feuerwehr Johanna Warawko (v.l.n.r.).
    Gruppenbild mit dem Schirmherr Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2.v.l.): unter anderem Festleiter Marcus Fritsch, der 1. Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Wolfgang Bernreiter und die Vorsitzende der Freiwilligen Feuerwehr Johanna Warawko (v.l.n.r.).
  • Foto 4 von 4
    Zu Pfingsten 2019 feiert die Freiwillige Feuerwehr ihr 150-jähriges Jubiläum.
    Zu Pfingsten 2019 feiert die Freiwillige Feuerwehr ihr 150-jähriges Jubiläum.
Weiter blättern
Freuen sich über die Eröffnung des Museums der Bayerischen Geschichte (v.l.n.r.): Innenminister Joachim Herrmann, MdL; Finanzminister Albert Füracker, MdL; die Regensburger Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer M.A.; Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL; Wissenschaftsminister Bernd Sibler, MdL; und der Direktor des Hauses der Bayerischen Geschichte Dr. Richard Loibl.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Eröffnung des Museums der Bayerischen Geschichte in Regensburg

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 4. Juni 2019 das Museum der Bayerischen Geschichte in Regensburg eröffnet. Ab dem 5. Juni 2019 ist das Museum für Besucher geöffnet. Zum Museum der Bayerischen Geschichte.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 10 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), begrüßt bei seiner Ankunft in Regensburg Bürgerinnen und Bürger.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), begrüßt bei seiner Ankunft in Regensburg Bürgerinnen und Bürger.
  • Foto 2 von 10 / Video 1
    Freuen sich über die Eröffnung des Museums der Bayerischen Geschichte (v.l.n.r.): Innenminister Joachim Herrmann, MdL; Finanzminister Albert Füracker, MdL; die Regensburger Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer M.A.; Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL; Wissenschaftsminister Bernd Sibler, MdL; und der Direktor des Hauses der Bayerischen Geschichte Dr. Richard Loibl.
    Freuen sich über die Eröffnung des Museums der Bayerischen Geschichte (v.l.n.r.): Innenminister Joachim Herrmann, MdL; Finanzminister Albert Füracker, MdL; die Regensburger Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer M.A.; Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL; Wissenschaftsminister Bernd Sibler, MdL; und der Direktor des Hauses der Bayerischen Geschichte Dr. Richard Loibl.
  • Foto 3 von 10 / Video 1
    "Das Gebäude ist faszinierend", sagt Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, in seiner Eröffnungsrede, "moderne Architektur, historische Zeugnisse unserer Demokratiegeschichte und viel Multimedia verbinden Tradition und Zukunft".
    "Das Gebäude ist faszinierend", sagt Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, in seiner Eröffnungsrede, "moderne Architektur, historische Zeugnisse unserer Demokratiegeschichte und viel Multimedia verbinden Tradition und Zukunft".
  • Foto 4 von 10 / Video 1
    Zahlreiche Gäste sind zur Eröffnung des Museums der Bayerischen Geschichte nach Regensburg gekommen.
    Zahlreiche Gäste sind zur Eröffnung des Museums der Bayerischen Geschichte nach Regensburg gekommen.
  • Foto 5 von 10 / Video 1
    Symbolische Schlüsselübergabe zur Eröffnung des Museums der Bayerischen Geschichte: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), und der Direktor des Hauses der Bayerischen Geschichte Dr. Richard Loibl (rechts).
    Symbolische Schlüsselübergabe zur Eröffnung des Museums der Bayerischen Geschichte: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), und der Direktor des Hauses der Bayerischen Geschichte Dr. Richard Loibl (rechts).
  • Foto 6 von 10 / Video 1
    Das Museum der Bayerischen Geschichte präsentiert auf 2.500 Quadratmetern insgesamt 1.000 Exponate, rund ein Drittel aus dem Besitz bayerischer Bürgerinnen und Bürger.
    Das Museum der Bayerischen Geschichte präsentiert auf 2.500 Quadratmetern insgesamt 1.000 Exponate, rund ein Drittel aus dem Besitz bayerischer Bürgerinnen und Bürger.
  • Foto 7 von 10 / Video 1
    Ein besonderes Erlebnis für die Besucher - ein Autokorso über den Brenner als Symbol für die Zeit des Wirtschaftswunders.
    Ein besonderes Erlebnis für die Besucher - ein Autokorso über den Brenner als Symbol für die Zeit des Wirtschaftswunders.
  • Foto 8 von 10 / Video 1
    Auch eine Büste des ehemaligen Bayerischen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß findet sich in dem neuen Museum in Regensburg.
    Auch eine Büste des ehemaligen Bayerischen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß findet sich in dem neuen Museum in Regensburg.
  • Foto 9 von 10 / Video 1
    Auf einem gemeinsamen Rundgang besuchen der Direktor des Hauses der Bayerischen Geschichte Dr. Richard Loibl; Vizepräsident des Bayerischen Landtags Karl Freller, MdL; Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL; Finanzminister Albert Füracker, MdL; Wissenschaftsminister Bernd Sibler, MdL; und Landtagsvizepräsident Markus Rinderspacher, MdL (v.l.n.r.); auch den alten Plenarsaal des Bayerischen Landtags.
    Auf einem gemeinsamen Rundgang besuchen der Direktor des Hauses der Bayerischen Geschichte Dr. Richard Loibl; Vizepräsident des Bayerischen Landtags Karl Freller, MdL; Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL; Finanzminister Albert Füracker, MdL; Wissenschaftsminister Bernd Sibler, MdL; und Landtagsvizepräsident Markus Rinderspacher, MdL (v.l.n.r.); auch den alten Plenarsaal des Bayerischen Landtags.
  • Foto 10 von 10 / Video 1
    Das Museum der Bayerischen Geschichte in Regensburg öffnet am 5. Juni 2019 nach vier Jahren Bauzeit seine Pforten für Besucher.
    Das Museum der Bayerischen Geschichte in Regensburg öffnet am 5. Juni 2019 nach vier Jahren Bauzeit seine Pforten für Besucher.
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern
Im Gespräch mit dem Bayerischen Journalisten-Verband e.V.: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (2. von links), mit dem Landesvoristzenden Michael Busch (rechts), die stellvertretende Landesvorsitzende Andrea Roth (2. von rechts) und den Vorsitzenden der Fachgruppe Rundfunk Harald Stocker (3. von rechts).
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit dem Bayerischen Journalisten-Verband e.V.

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 4. Juni 2019 Mitglieder des Bayerischen Journalisten-Verbandes e.V. (BJV) zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), begrüßt unter anderem den Vorsitzenden der BJV-Fachgruppe Rundfunk Harald Stocker (links) in der Staatskanzlei.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), begrüßt unter anderem den Vorsitzenden der BJV-Fachgruppe Rundfunk Harald Stocker (links) in der Staatskanzlei.
  • Foto 2 von 3
    Im Gespräch mit dem Bayerischen Journalisten-Verband e.V.: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (2. von links), mit dem Landesvoristzenden Michael Busch (rechts), die stellvertretende Landesvorsitzende Andrea Roth (2. von rechts) und den Vorsitzenden der Fachgruppe Rundfunk Harald Stocker (3. von rechts).
    Im Gespräch mit dem Bayerischen Journalisten-Verband e.V.: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (2. von links), der Landesvorsitzende Michael Busch (rechts), die stellvertretende Landesvorsitzende Andrea Roth (2. von rechts) und der Vorsitzende der Fachgruppe Rundfunk Harald Stocker (3. von rechts).
  • Foto 3 von 3
    Der Bayerische Journalisten-Verband e.V. in der Staatskanzlei (v.l.n.r.): Der Vorsitzende der Fachgruppe Rundfunk Harald Stocker, die stellvertretende Vorstandsvorsitzende Andrea Roth und der Landesvorsitzende Michael Busch.
    Der Bayerische Journalisten-Verband e.V. in der Staatskanzlei (v.l.n.r.): Der Vorsitzende der Fachgruppe Rundfunk Harald Stocker, die stellvertretende Landesvorsitzende Andrea Roth und der Landesvorsitzende Michael Busch.
Weiter blättern
Der britische Generalkonsul Simon Kendall, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, und der britische Botschafter Sir Sebastian Wood (v.l.n.r.). © Thomas Kirz
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Nationalfeiertag des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 3. Juni 2019 am Empfang anlässlich des Nationalfeiertags des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland in München teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 5
    Der britische Generalkonsul Simon Kendall (rechts) begrüßt rund 300 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur zum Empfang anlässlich Nationalfeiertags des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland. © Thomas Kirz
    Der britische Generalkonsul Simon Kendall (rechts) begrüßt rund 300 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur zum Empfang anlässlich des Nationalfeiertags des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland. © Thomas Kirz
  • Foto 2 von 5
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hält eine Rede. © Thomas Kirz
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hält eine Rede. © Thomas Kirz
  • Foto 3 von 5
    Der britische Generalkonsul Simon Kendall, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, und der britische Botschafter Sir Sebastian Wood (v.l.n.r.). © Thomas Kirz
    Gruppenbild: Der britische Generalkonsul Simon Kendall, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, und der britische Botschafter Sir Sebastian Wood (v.l.n.r.). © Thomas Kirz
  • Foto 4 von 5
    Zum Empfang anlässlich des Nationalfeiertags des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland schneidet der britische Generalkonsul Simon Kendall eine Torte an. © Thomas Kirz
  • Foto 5 von 5
    Das britische Generalkonsulat in München feiert den 93. Geburtstag von Königin Elizabeth II. und die Geburt des ersten Kindes von Prinz Harry und Herzogin Meghan, Archie Harrison Mountbatten-Windsor. © Thomas Kirz
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (Mitte), begrüßt den Präsidenten des Handelsverbandes Bayern e.V. Ernst Läuger (rechts) und den Hauptgeschäftsführer des Handeslverbandes Bayern e.V. Wolfgang Puff (links) in der Staatskanzlei.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit dem Handelsverband Bayern e.V.

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 3. Juni 2019 den Präsidenten des Handelsverbandes Bayern e.V., Ernst Läuger, und den Hauptgeschäftsführer Wolfgang Puff  zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 2
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (Mitte), begrüßt den Präsidenten des Handelsverbandes Bayern e.V. Ernst Läuger (rechts) und den Hauptgeschäftsführer des Handeslverbandes Bayern e.V. Wolfgang Puff (links) in der Staatskanzlei.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (Mitte), begrüßt den Präsidenten des Handelsverbandes Bayern e.V., Ernst Läuger (rechts), und den Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Bayern e.V., Wolfgang Puff (links), in der Staatskanzlei.
  • Foto 2 von 2
    Im Gespräch: Der Präsident des Handelsverbandes Bayern e.V. Ernst Läuger (links), der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Bayern e.V. Wolfgang Puff (2. von links) und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts).
    Im Gespräch: Der Präsident des Handelsverbandes Bayern e.V., Ernst Läuger (links), der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Bayern e.V., Wolfgang Puff (2. von links), und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts).
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), im Gespräch mit dem THW-Landesbeauftragten für Bayern Dr. Fritz-Helge Voß (2. von rechts) und dem stellvertretenden THW-Landessprecher für Bayern Michael Wüst (rechts).
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit THW-Landesbeauftragten Dr. Voß

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 3. Juni 2019 den THW-Landesbeauftragten für Bayern Dr. Fritz-Helge Voß zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 2
    Der stellvertretende THW-Landessprecher für Bayern Michael Wüst, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, und der THW-Landesbeauftragte für Bayern Dr. Fritz-Helge Voß (v.l.n.r.).
    Der stellvertretende THW-Landessprecher für Bayern Michael Wüst, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, und der THW-Landesbeauftragte für Bayern Dr. Fritz-Helge Voß (v.l.n.r.).
  • Foto 2 von 2
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), im Gespräch mit dem THW-Landesbeauftragten für Bayern Dr. Fritz-Helge Voß (2. von rechts) und dem stellvertretenden THW-Landessprecher für Bayern Michael Wüst (rechts).
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), im Gespräch mit dem THW-Landesbeauftragten für Bayern Dr. Fritz-Helge Voß (2. von rechts) und dem stellvertretenden THW-Landessprecher für Bayern Michael Wüst (rechts).
Weiter blättern
Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), beim Bezirksmusikfest in Asch.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Bezirksmusikfest in Asch

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 2. Juni 2019 am Bezirksmusikfest in Asch teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 7
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält eine Rede.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält eine Rede.
  • Foto 2 von 7
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), beim Bezirksmusikfest in Asch.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), beim Bezirksmusikfest in Asch.
  • Foto 3 von 7
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), trägt sich in das Goldene Buch der der Gemeinde Fuchstal ein.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), trägt sich in das Goldene Buch der der Gemeinde Fuchstal ein.
  • Foto 4 von 7
    Gruppenbild (v.l.n.r.): Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Ascher Musikvereins Xavier Wiedenmann, der Vorstandsvorsitzende des Ascher Musikvereins Robert Mayer, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, die Landrätin des Landkreises Ostallgäus Maria Rita Zinnecker, der Landrat des Landkreises Landsberg am Lech Thomas Eichinger und der Bürgermeister der Gemeinde Fuchstal Erwin Karg.
    Gruppenbild (v.l.n.r.): Der stellvertretende Vorsitzende des Ascher Musikvereins Xavier Wiedenmann, der Vorsitzende des Ascher Musikvereins Robert Mayer, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, die Landrätin des Landkreises Ostallgäus Maria Rita Zinnecker, der Landrat des Landkreises Landsberg am Lech Thomas Eichinger und der Bürgermeister der Gemeinde Fuchstal Erwin Karg.
  • Foto 5 von 7
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), mit einem jungen Besucher in Tracht.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), mit einem jungen Besucher.
  • Foto 6 von 7
    Fahrt in einer Kutsche durch Asch: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, winkt beim Festumzug den Bürgerinnen und Bürgern zu.
    Fahrt in einer Kutsche durch Asch: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, winkt den Bürgerinnen und Bürgern beim Festumzug zu.
  • Foto 7 von 7
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, begrüßt die Bürgerinnen und Bürger.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, begrüßt die Bürgerinnen und Bürger.
Weiter blättern
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Empfang des Friedenslichts von Bethlehem

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 18. Dezember 2018 in Vertretung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, im Kuppelsaal der Staatskanzlei das Friedenslicht von Bethlehem entgegen genommen. Überreicht wurde es ihm von Vertretern der Ringe deutscher Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände sowie der Altpfadfindergilden. Das Friedenslicht wird traditionell von Kindern und Jugendlichen in der Adventszeit von Bethlehem aus weltweit weitergegeben.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4 / Video 1
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, begrüßt die Pfadfinder.
  • Foto 2 von 4 / Video 1
    „Frieden braucht Vielfalt“ - das Motto der Friedenslichtaktion 2018 in Deutschland.
    „Frieden braucht Vielfalt“ - das Motto der Friedenslichtaktion 2018 in Deutschland.
  • Foto 3 von 4 / Video 1
    Gruppenbild nach der Übergabe des Friedenslichts: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (3. von links), mit den Pfadfindern im Kuppelsaal der Staatskanzlei.
    Gruppenbild nach der Übergabe des Friedenslichts: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (3. von links), mit den Pfadfindern im Kuppelsaal der Staatskanzlei.
  • Foto 4 von 4 / Video 1
    Das Friedenslicht von Bethlehem ist ein vorweihnachtliches Symbol des Friedens.
    Das Friedenslicht von Bethlehem ist ein vorweihnachtliches Symbol des Friedens.
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern

Anzahl der Einträge: 1480

Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken